Infos über Yanis Kostas:

Dieser Autorenname ist das Pseudonym von Alexander Oetker, der mit den Protagonisten Commissaire Luc Verlain und Zara & Zoe ebenfalls zwei beliebte Serien schreibt. Außerdem schreibt er auch unter dem Namen Alex Lépic.

Wann erschien das erste Buch von Yanis Kostas?

Seinen ersten Roman veröffentlichte er unter seinem richtigen Namen Alexander Oetker. Das Buch heißt „Retour“ und erschien 2017. Der erste Roman, der unter dem Pseudonym Yanis Kostas veröffentlicht wurde, heißt „Tod am Aphroditefelsen“, erschien 2019 und ist der 1. Band der Sofia Perikles-Serie.

Wie heißt das neueste Buch von Yanis Kostas:

Das neueste Buch des Schriftstellers hat den Titel „Der Schatz von Bellapais“, ist der 2. Band der Sofia Perikles-Reihe und erschien 2021.

Worum geht es in den Büchern des Autors?

Bücher von Yanis KostasYanis Kostas schreibt mit Leib und Seele Kriminalromane mit viel Lokalkolorit. Da der Autor selbst griechisch-zypriotische Wurzeln hat, wundert es nicht, dass seine Krimiserie um Sofia Perikles auf der außergewöhnlichen Insel angesiedelt ist. Der Autor, der bereits unter anderen Namen kriminalistische Erfahrungen sammeln konnte, zeigt mit diesen Krimis, wie enorm vielseitig er sein kann. Er widmet sich verschiedenen Konflikten, wählt bewusst eine Frau als Hauptprotagonistin und geht gleichzeitig auf die politische Zerrissenheit Zyperns ein. Gleichzeitig achtet er darauf, seine Leser nicht zu überfordern und bietet ihnen ein kurzweiliges, sehr unterhaltsames Krimivergnügen.

Die Bücher dieses Autors sind humorvoll und vermitteln echtes Urlaubsfeeling. Yanis Kostas bietet tiefe Einblicke in die zypriotische Kultur, die lokalen Besonderheiten und gibt gleichzeitig den einen oder anderen Urlaubstipp mit auf den Weg. Dabei vergisst er aber nicht, seinen Kriminalfall spannend aufzubauen, mit ebenso spannenden Charakteren anzureichern und die manchmal unkonventionelle Ermittlungsarbeit der Polizei eindrucksvoll darzustellen. Seine Charaktere sind sehr vielschichtig angelegt. Sie bieten viel Potenzial, um sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Für die Leser ist es ein Vergnügen, dem angenehm lebendigen Schreibstil des Autors zu folgen. Sie erhalten viel Raum, um eigene Schlüsse zu ziehen und werden immer wieder von unerwarteten Wendungen überrascht. In jedem einzelnen seiner Zypern-Krimis ist es deutlich spürbar, dass sich der Autor auf der Insel hervorragend auskennt.

Sofia Perikles-Reihe in chronologischer Reihenfolge:

1. Tod am Aphroditefelsen (2019)
2. Der Schatz von Bellapais (2021)