Infos über Titus Müller:

Am 15. Oktober 1977 kam Titus Müller in Leipzig zur Welt. Schon in jungen Jahren wurde seine Entwicklung von Büchern und geschichtlichen Themen geprägt. Nach dem Schulabschluss wählte er daher mehrere Studiengänge, die ebendiese Leidenschaften ausfüllten. Er studierte Literatur, Publizistik, Kommunikationswissenschaften und Mittelalterliche Geschichte. Mit 21 fühlte er sich dazu berufen, eine Literaturzeitschrift zu gründen. Wenige Jahre später folgte dann schon der erste Roman.

Wann erschien das erste Buch von Titus Müller?

Das erste Buch von Titus Müller war der historische Roman „Der Kalligraph des Bischofs“ und erschien 2001.

Wie heißt das neueste Buch von Titus Müller:

Das neueste Buch des Schriftstellers ist der Thriller „Der letzte Auftrag“, ist der 3. Band der Spionin-Reihe und erscheint voraussichtlich im Mai 2023.

Worum geht es in den Büchern des Autors?

Bücher von Titus MüllerFür den Autor war klar, dass er historische Romane schreiben wollte. Sein enormes Interesse an geschichtlichen Themen lässt jede Vorabrecherche für ihn zu einem echten Vergnügen werden. Die Leser bemerken deutlich, wie fasziniert Titus Müller von den gewählten Themen ist. Er vermittelt Geschichte auf seine ganz eigene, sehr intensive Art und Weise. Dieser Autor nimmt seine Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit und lässt Geschichte in seinen Romanen wieder lebendig werden. Er versteht es, sein eigenes Interesse an seine Leser zu übermitteln. Seine große Begeisterung zeigt er in authentischen Geschichten mit eindrucksvollen Settings.

In seinen Büchern wählt Titus Müller Themen, die in den Geschichtsbüchern oft etwas zu kurz kommen. Deutsch-deutsche Geschichte, mittelalterliche Themen, religiöse Geschichte – die historischen Romane- und Thriller des Autors sind ebenso vielfältig wie spannend gestaltet. Er schreibt mit präzisen Worten, wird aber auch gern emotional. Er liefert seinen Lesern spannende Details zu interessanten Themen, die er mit facettenreichen und sehr tiefgründigen Protagonisten untermauert. Es gelingt ihm, Fakten zu vermitteln, indem er sie in seine temporeichen Geschichten einbettet und seine Leser zu einem Teil der gewählten Epoche werden lässt. Obwohl viele Themen sehr anspruchsvoll sind, verleiht die geschickte Wortwahl von Titus Müller ihnen eine ungeahnte Leichtigkeit. Der Schriftsteller regt zum Nachdenken an und gibt in Nachwort und Quellenverzeichnis viele Möglichkeiten, die jeweilige Thematik noch intensiver zu betrachten. Seine Leser lieben vor allem die unterhaltsame Art, mit der Müller auch schwierige Themen darbietet.

Die Spionin-Thriller in chronologischer Reihenfolge:

1. Die fremde Spionin (2021)
2. Das zweite Geheimnis (2022)
3. Der letzte Auftrag (2023)

Andere Bücher von Titus Müller:

Der Kalligraph des Bischofs (2001)
Die Priestertochter (2003)
Die Brillenmacherin (2005)
Die Todgeweihte (2005)
Die Siedler von Vulgata (2006)
Das Mysterium (2007)
Die Jesuitin von Lissabon (2010)
Tanz unter Sternen (2011)
Der Kuss des Feindes (2012)
Nachtauge (2013)
Berlin Feuerland (2015)
Der Tag X (2017)
Die goldenen Jahre des Franz Tausend (2020)

Erzählungen:

Der Schneekristallforscher (2013)
Glücklich der Mensch (2014)
Der den Sturm stillt (2015)
Stille Nacht (2015)
Geigen der Hoffnung (2016, mit Christa Roth)
Die Stimme des Schöpfers (2018)
Tanz mit mir, Aurelia (2019)

Sachbücher:

Vom Glück zu leben & Das kleine Buch für Lebenskünstler (2006, 2009)
Vom Abenteuer, einen Roman zu schreiben (2010)
Glück hat tausend Farben (2012)
Das Glück hat kleine Schokofinger (2017)
Einfach mal spazieren gehen (2019)
Die fast vergessene Kunst des Briefeschreibens (2020, mit Gaby Trombello-Wirkus)
Staunen über das Glück im Unscheinbaren (2020)
Vom Alltagsglück (2021, 52 Geschichten)