Infos über Lee Child:

Der englische Autor James Dover Grant wurde am 29. Oktober 1954 in Coventry geboren. Bis er zu dem erfolgreichen Schriftsteller mit dem Pseudonym Lee Child wurde, vergingen aber einige Jahre. Er interessierte sich für Rechtswissenschaften und studierte nach dem Schulabschluss Jura in Sheffield. Später ging er in die USA, wo er als Produzent und Betriebsrat beim Fernsehen tätig war. Da er die Unterhaltungsbranche schon immer mit größter Faszination betrachtet hatte, war er sicher, dass seine Karriere mit diesem Schritt beginnen würde. Es folgte ein herber Tiefschlag. Er wurde aus betriebswirtschaftlichen Gründen entlassen und brauchte dringend eine neue berufliche Herausforderung. So begann er aus der Not heraus zu schreiben und wagte den Schritt in eine neue Richtung.

Wann erschien das erste Buch von Lee Child?

Der erste Roman von Lee Child hieß „Größenwahn“ und erschien 1997. Dies war der Start der beliebten Jack Reacher-Serie.

Wie heißt das neueste Buch von Lee Child:

Das zuletzt auf deutsch erschienene Buch hat den Titel „Der Spezialist“, ist der 23. Band der Jack Reacher-Reihe und erschien 2018. Im englischen Original erschien 2021 mit „Better Off Dead“ schon Band 26.

Worum geht es in den Büchern des Autors?

Bücher von Lee ChildFür seine Veröffentlichungen wählte er das Pseudonym Lee Child. Das passende Genre fand er auch schnell. Er wollte spannende Thriller schreiben, die viele Leser begeistern. Dabei setzte er auf einen Helden, der in alter James-Bond-Manier seinen Gegenspielern in vielerlei Hinsicht überlegen war. Mit Jack Reacher gelang es dem Schriftsteller, einen außergewöhnlichen Helden zu erschaffen, der mit hohem Intellekt, körperlicher Stärke und großem Gerechtigkeitssinn überzeugt. Er ist ein Einzelkämpfer, der nirgends wirklich zuhause ist. Der Autor hat mit seiner Reihe um Jack Reacher einen beachtlichen Erfolg erzielt. Er überzeugte zahlreiche Leser von seinen Qualitäten als Schriftsteller und hauchte seinem Haupthelden Leben ein.

Der Schreibstil des Lee Child ist besonders. Er schreibt präzise, kurz und knapp, was ihn von vielen anderen Autoren deutlich abhebt. Er selbst sieht diese Art zu schreiben als erlerntes Gut aus vorangegangenen beruflichen Tätigkeiten, in denen er zum Beispiel mit wenigen Worten genaue Memos verfassen musste. Dieser Autor schreibt lebendig, temporeich und schafft eine besondere Atmosphäre. Seine Charaktere sind authentisch, haben Ecken und Kanten. Manchmal neigt er dazu, brachiale Gewalt sehr detailliert zu schildern. Selbst die Filmindustrie ist auf Jack Reacher aufmerksam geworden und hat bereits einige Folgen auf die Leinwand gebracht.

Jack Reacher-Reihe in chronologischer Reihenfolge:

1. Die Abschussliste (2004)
2. Der letzte Befehl (2011)
3. Größenwahn (1997)
4. Ausgeliefert (1998)
5. Sein wahres Gesicht (1999)
6. Zeit der Rache (2000)
7. In letzter Sekunde (2001)
8. Tödliche Absicht (2002)
9. Der Janusmann (2003)
10. Sniper (2005)
11. Way Out (2006)
12. Trouble (2007)
13. Outlaw (2008)
14. Underground (2009)
15. 61 Stunden (2010)
16. Wespennest (2010)
17. Der Anhalter (2012)
18. Die Gejagten (2013)
19. Im Visier (2014)
20. Keine Kompromisse (2015)
21. Der Ermittler (2016)
22. Der Bluthund (2017)
23. Der Spezialist (2018)
24. Blue Moon (2019, noch nicht übersetzt)
25. The Sentinel (2020, noch nicht übersetzt)
26. Better Off Dead (2021, noch nicht übersetzt)

Jack Reacher-Storys:

Der Einzelgänger (12 Kurzgeschichten)
The Christmas Scorpion (Shortstory, noch nicht übersetzt)
The Fourth Man (Shortstory, noch nicht übersetzt)
Good and Valuable Consideration (Shortstory, mit Joseph Finder, noch nicht übersetzt)
Goldwäsche (Shortstory, mit Karin Slaughter)
Jack Reachers Gesetz (Begleitbuch zur Serie)

Andere Bücher von Lee Child:

Der Held (2019, Essay)