Infos über Jean-Luc Bannalec:

Lange Zeit war es nicht bekannt, wer sich hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec verbirgt. Inzwischen hat Jörg Bong bekanntgegeben, dass er dahinter steckt. Der Autor wurde am 17. Februar 1966 in Bad Godesberg geboren. Mit dem Abitur in der Tasche ging er an die Universität Bonn und an die Universität Frankfurt am Main. Dort belegte er mehrere Studiengänge, unter anderem Geschichte, Philosophie, Germanistik und Psychoanalyse. Er promovierte und wurde später für verschiedene Verlage tätig. Auch die Fotographie machte er erfolgreich zu einem beruflichen Standbein. Die Ausstellungen mit seinen Fotografien brachten ihm viel Anerkennung.

Wann erschien das erste Buch von Jean-Luc Bannalec?

Der erste Roman von Jean-Luc Bannalec hieß „Bretonische Verhältnisse“ und erschien 2012. Dies war der Start der Kommissar Dupin-Serie.

Wie heißt das neueste Buch von Jean-Luc Bannalec:

Das neueste Buch des Schriftstellers hat den Titel „Bretonische Idylle“, ist der 10. Band der Kommissar Dupin-Reihe und erschien 2021.

Worum geht es in den Büchern des Autors?

Bücher von Jean-Luc BannalecAls Jean-Luc Bannalec startete Jörg Bong seine überaus erfolgreiche Laufbahn als Krimiautor. Es dauerte einige Jahre, bis seine wahre Identität gelüftet werden konnte. In der Krimiserie um Kommissar Dupin demonstriert der Autor seine ganze Passion für die französische Bretagne. Sein Hauptprotagonist ist ein sympathischer, in die Bretagne strafversetzter Ermittler, der vor allem mit seinen Eigenheiten punktet. Er löst seine Fälle mit außergewöhnlichem Spürsinn und großer Hartnäckigkeit. Jean-Luc Bannalec setzt vor allem auf traditionelle Ermittlungsarbeit und auf das eindrucksvolle Ambiente der Bretagne. Er konzentriert sich auf die lokalen Eigenheiten und lässt seine Kriminalromane beinahe zu Reiseführern werden. Wer sich für die französische Bretagne begeistert, wird in diesen Krimis das Ambiente und die typischen Gerüche beinahe spüren können.

Der Autor schreibt mit angenehmer Leichtigkeit und bietet seinen Lesern Krimis, die eine gewisse Urlaubsstimmung garantieren. Jean-Luc Bannalec verzichtet darauf, grausamste Brutalitäten in all ihren Einzelheiten zu schildern und setzt lieber auf ausdrucksstarke Charaktere, atmosphärische Beschreibungen und vielschichtige Fälle. Sein Kommissar Dupin brilliert als akribischer Ermittler und wird auch immer wieder humorvoll in Szene gesetzt. Die Kommissar Dupin-Reihe hat weltweit große Anerkennung geerntet und wurde sogar sehr erfolgreich verfilmt. Insgesamt acht Folgen wurden bereits im Fernsehen ausgestrahlt. Sogar in Frankreich kommt Kommissar Dupin sehr gut an. Die Krimiserie wurde in 40 Länder verkauft.

Kommissar Dupin-Reihe in chronologischer Reihenfolge:

1. Bretonische Verhältnisse (2012)
2. Bretonische Brandung (2013)
3. Bretonisches Gold (2014)
4. Bretonischer Stolz (2015)
5. Bretonische Flut (2016)
6. Bretonisches Leuchten (2017)
7. Bretonische Geheimnisse (2018)
8. Bretonisches Vermächtnis (2019)
9. Bretonische Spezialitäten (2020)
10. Bretonische Idylle (2020)