Infos über Håkan Östlundh:

Der Schwede Håkan Östlundh wurde 1962 in Uppsala geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in einem Vorort der Hauptstadt Stockholm. Er legte sein Abitur ab und wurde später als freier Journalist tätig. Das Schreiben spielte schon damals eine wichtige Rolle in seinem Leben. Neben dieser anspruchsvollen Tätigkeit begann er, an seinem ersten Roman zu arbeiten. Später schrieb er dann auch Drehbücher für das Fernsehen. Mit der Idee zu einer Comedyserie wurde er sehr erfolgreich und diese wurde sogar ausgezeichnet. Auch für das Theater schrieb der Autor einige Stücke, bevor er sich ganz dem Autorendasein widmete.

Wann erschien das erste Buch von Håkan Östlundh?

Der erste auf deutsch erschienene Roman von Håkan Östlundh war der Thriller „Gotland“ und erschien 2008. Dies war der vierte Band der Frederik Broman-Serie. Die ersten drei Bände wurden noch nicht übersetzt. 2018 startete mit dem Thriller „Der Winter des Propheten“ die Elias Krantz-Reihe.

Wie heißt das neueste Buch von Håkan Östlundh:

Das neueste Buch des Schriftstellers hat den Titel „Die Nacht des Propheten““, ist der 3. Band der Elias Krantz-Reihe und erschien 2020 (in Deutschland 2021).

Worum geht es in den Büchern des Autors?

Bücher von Håkan ÖstlundhNachdem Håkan Östlundh einige spannende Jugendbücher entwickelt und erfolgreich herausgebracht hatte, entdeckte er den Thriller für sich. Außerdem fand er Gefallen am Konstruieren interessanter Kriminalromane. Der Autor zählt inzwischen zu den erfolgreichsten Thrillerautoren Skandinaviens. Üblicherweise sind die typisch skandinavischen Thriller von düsteren Settings geprägt und zum Teil auch von viel Brutalität gekennzeichnet. Der Schriftsteller hat einen ganz eigenen Stil entwickelt. Seine Settings sind weniger düster, aber sehr atmosphärisch gestaltet. Seinen Lesern bietet Håkan Östlundh Hochspannung von der ersten Seite an. Dabei setzt er auf Protagonisten, deren Geschichte die Entwicklungen stark beeinflusst. Sie sind vielschichtig gestaltet und lassen erst nach und nach all ihre Facetten durchschimmern. Sie bleiben bis zum Schluss für die Leser aufregend und interessant, da sich manche ihrer Handlungen kaum vorhersehen lassen.

Dieser Autor wählt authentische Charaktere und Täter, deren Motive erst kurz vor dem Ende allmählich klar werden. Er lenkt seine Leser auf verschiedene Fährten, um letztendlich eine völlig andere Wendung darzubieten. Dadurch bleiben seine Thriller und Kriminalromane von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend. Er schreibt mit einem angenehmen Tempo und begeistert mit eindrucksvollen Schilderungen. Dabei verzichtet Håkan Östlundh meist auf allzu detaillierte Beschreibungen größter Grausamkeiten. Durch seine geschickte Wortwahl wird jeder Thriller aus der Feder dieses Autors zu einem besonderen Leseerlebnis. Sein Schreibstil hebt ihn deutlich von anderen skandinavischen Thrillerautoren ab.

Elias Krantz-Reihe in chronologischer Reihenfolge:

1. Der Winter des Propheten (2018)
2. Die Stunde des Propheten (2019)
3. Die Nacht des Propheten (2020)

Frederik Broman-Reihe in chronologischer Reihenfolge:

1. Släke (2004, noch nicht übersetzt)
2. Dykaren (2005, noch nicht übersetzt)
3. Terror (2006, noch nicht übersetzt)
4. Gotland (2008)
5. Jag ska fånga en ängel (2010, noch nicht übersetzt)
6. Nordwind (2011)
7. Laglöst Land (2012, noch nicht übersetzt)
8. Sterbensstille (2014)